"unhappybirthday"und Léonore Boulanger

Eintritt 12 €

Sie sind poetisch, sie sind lässig, sie sind urban. Unhappybirthday nennen sich drei junge Männer aus Hamburg, die ihre Wurzeln in der romantischen Stadt Wismar haben und ihren Namen nicht verraten wollen, da sie als Person hinter der Musik zurücktreten. Die Romantiker mit Zigarette erinnern unweigerlich an die Jungen Briten der der Achtziger Jahre wie Young Marble Giants, The Raincoats oder New Order. Immer einer stille Sehnsucht voraus und immer stilecht. Ihr Musikstrom macht copy & paste mit Krautrock, New Wave und Verzweiflung und gewinnt daraus Purismus mit Zigarette.

Begleitet werden Unhappybirthday an diesem Abend von der avantgardistischen Sängerin Léonore Boulanger und den Musikern Jean-Daniel Botta sowie Laurent Sériès. Boulanger wuchs in den Vororten von Paris auf, studierte Schauspiel und wandte sich anschließend dem Jazz zu. Gemeinsam mit Jean-Daniel Botta begann sie Songs zu schreiben und erforschte verschiedenste musikalische Landschaften - von der Klassik bis zur freien Improvisation. Sie singt auf Französisch und Deutsch und improvisiert in unbekannten Sprachen. Ihre Stimme sucht nach Linien und Farben in einer außereuropäischen Vegetation. Synästhesie. Hindernis. Besonderheit. Neubeginn. Primitivismus. Die ersten Kostproben erscheinen auf dem neuen Album »Feigen Feigen«, das am 16. September bei dem deutschen Avantgarde-Label Ana Ott erschienen ist.

 

September 20
The Great Park