KONZERT AM 19. FEBRUAR | 20:15h


Was Musik alles kann“
Hörprobe 
Am 19. Februar gastiert das Berliner Duo „Electric Bazaar“, bestehend aus Guido Saremba (Gitarre) und Natalie Hausmann (Saxophon) um 20:15 Uhr im Kunsthaus Bilderbühne.
Die Musiker bedienen sich unterschiedlicher Musikrichtungen, wie Jazz, Reggae, Surfsounds und Funk und basteln daraus malerische, stimmungsvolle, aber auch tobende Klanginstallationen mit Anspielungen an die moderne Musik- und Medienwelt. Wie auf einem Basar der Geräusche und musikalischen Geschichten kreieren Hausmann und Saremba ihren eigenen fantasievollen Sound. Die Instrumente werden dabei nicht nur elektronisch verstärkt sondern auch mit dem Computer und Effekten vervielfältigt und verändert. Dabei behalten Gitarre und Saxophon ihre Identität als akustische Instrumente. Angesteckt vom Electropuls Berlins, erschafft diese Band mit ihrem intelligenten Klangkosmos seine ureigenen jazz-tronic-beats! Der aus Wismar stammende Guido Saremba machte sich bereits mit verschiedenen Jazz-Projekten einen Namen. Mittlerweile zeigt er sich von einer anderen Seite, modern, frech und frisch. Natalie Hausmann studierte an der Folkwang Hochschule in Essen bei Matthias Nadolny, Hugo Read (Saxophon), sowie bei Wollie Kaiser (Flöte, Klarinette).
Das Programm überzeugt durch musikalische Qualität.
Karten erhalten Sie an der Abendkasse. 
Die Karte kostet 10€, für Studenten 6€.