Höchster Musikgenuss in kleinem Kreis

Richard Schumacher und Freunde im Kunsthaus Bilderbühne
Von Beluga Post

Wismar. Was diese drei Herren am Freitagabend im Kunsthaus Bilderbühne abgeliefert haben, dürfte zum Besten gehören, was in dieser Stadt und in diesem Jahr zu hören war. Der Komponist und Gitarrist Richard Schumacher macht schon seit Jahren mit seinem Musikerprojekt „Vibe Tribe“ auf sich aufmerksam. Immer wieder gelingt es dem in Boston geborenen Musiker, exzellente Studio- und Bühnenmusiker für gemeinsame Projekte und Tourneen zu gewinnen.
Für die „Waterlilys Tour 2010“, die am Freitag in Wismar ihren Bundesstart feierte, holte sich Schumacher zwei Kollegen an die Seite. Den Bassisten Achim Rafain und den Perkussionisten Munyungo Jackson. Der 1950 in Los Angeles geborene Spross einer musikbegeisterten Familie lernte zuerst klassisches Klavier, wandte sich aber mit 17 Jahren dem Geräuschuniversum Perkussion zu, erwies sich als Riesentalent und macht seit über 40 Jahren professionell Musik. Der Kalifornier agierte im Studio und auf der Bühne für große Namen wie Miles Davis, Sting, Kenny Loggins, Herbie Hancock, Dianne Reeves, The Temptations, Four Tops oder den Supremes – und viele andere mehr. Auf 140 Studioalben und Dutzenden Tourneen ist Jackson zu hören. Gestern kam er übrigens gerade aus Warschau an die Wismarbucht. Dort begleitete er Stevie Wonder auf seiner Europatour.
Die drei Profis legten den nur knapp 50 Zuhörern in der Bilderbühne Klangteppiche zu Füßen und entführten sie mit ihren jeweils zehn und mehr Minuten langen Tracks nach Afrika, Lateinamerika und durch die Großstädte dieser Welt. Blues, Funk und Jazz, alles perfekt aufeinander abgestimmt, verwöhnte die wenigen Musikliebhaber, die den Weg in die Altwismarstraße gegangen waren. Die nach wie vor hervorragende Akustik in der etwas anderen Galerie trug ihren Teil dazu bei.
Dass es nur so wenige Zuhörer gab, störte das Trio nicht. Die hatten erst zwei Mal miteinander geprobt, dann kam die Tourpremiere in die Hansestadt. Auf die Frage, wie das denn so schnell klappen konnte, antwortete Munyungo Jackson: „Wir haben alle große Ohren und hören schnell, wo die Kollegen hinwollen!“
Wer diesen Musikabend in der Bilderbühne verpasst hat, bekommt in den nächsten Tagen noch drei Chancen, die es zu ergreifen gilt. Achim Rafain, Richard Schumacher und Munyungo Jackson spielen am Mittwoch, 3. November, im Schweriner „Speicher“, am 5. November beim CVJM in Lübeck und am 11. November im Rostocker „Ursprung“. Der Kunsthauschefin Kristine Hamann muss man attestieren, dass sie mit „Vibe Tribe“ einmal mehr Qualitätsmusik nach Wismar holte.
BU
Richard Schumacher, Munyungu Jackson und Achim Rafain (v.l.) begeisterten das Publikum zum Auftakt ihrer „Waterlilys Tour 2010“. Foto: B. Post